Aktuell

Werkstattsplitter 03 | 2014

An dieser Stelle informieren wir Sie kurz und knapp über Neuigkeiten, kleine Geschichten und andere Dinge, die sich so bei den Theo-Lorch-Werkstätten ereignen.

Fenster in Bietigheim

Der Wettergott hat dieses Jahr ein Einsehen. Statt Grau  in Grau wie es bis Juni im letzten Jahr war, werden wir nun schon seit Wochen mit Sonnenschein verwöhnt. Insgesamt war der Winter sehr mild. Das hat sich auch positiv auf den Fensteraustausch in Bietigheim ausgewirkt, den wir im Dezember-Infobrief angekündigt hatten. Die Büros der Verwaltung sind schon mit dem verbesserten Durchblick ausgestattet. In den nächsten Wochen wird nach und nach die große Fensterfront im Speisesaal ausgetauscht. Da dies nicht im laufenden Betrieb passieren kann, kommen die Fensterbauer für den Speisesaal immer am Wochenende. Nach Ostern kommen die letzten Abschlussarbeiten und der ganze Standort ist mit gut gedämmten  Fenstern versorgt. Dann kann der Sommer mit Hitze kommen.

Weihnachten im Januar

Mit etwas Verspätung gab es für die Malergruppe noch ein Weihnachtsgeschenk: am 27. Januar wurde ganz offiziell von Gruppenleiter Bernd Schwarz an jede/n ein Satz Arbeitskleidung bestehend aus Hose, Polo-Shirt und Sweat-Shirt ausgegeben. Damit man auch auf den Baustellen außer Haus sofort weiß, wohin diese Maler gehören, haben die Shirts den farbenfrohen Malwerkstatt-Schriftzug auf dem Rücken. Die Kleidung wurde natürlich sofort anprobiert und im Bild fest gehalten. So lange alles noch so schön weiß ist. [Damit das auch so bleibt, s. a. Artikel Belegte Brötchen...].

 

Rollibus

12 lange Jahre hat der Rollibus in Bietigheim seinen Dienst versehen. 43 258 km hat er Menschen, die im Rollstuhl sitzen, von A nach B gebracht. Teilweise ist das wirklich Schwerstarbeit. Das liegt nicht an den Menschen, sondern an den E-Rollis. Bis zu 300 kg können diese wiegen. Da muss das Fahrzeug entsprechend gerüstet sein und der Verschleiß ist enorm. Ende Januar war es deshalb soweit: der alte gelbe Rollibus durfte in den wohlverdienten Ruhestand gehen und sein Nachfolger, ein weißer Opel Movano mit Spezial-Umbau, hat seinen Dienst angetreten. Wie wichtig diese Transportmöglichkeit ist, kann man erahnen, wenn man sich im Internet die Einträge in einschlägigen Foren durchliest. Im Rollstuhl mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein, gestaltet sich da oft zum wahren Hindernisparcours. Deshalb allzeit gute Fahrt mit dem neuen Rollibus.


Karlshöher Jahresfest – 04. Mai 2014
"Mit Gott im Spiel," so lautet das Motto des Jahresfestes der Karlshöhe. Auch die Theo-Lorch-Werkstätten spielen wieder mit. Oder vielmehr: spielen ab. Mit einem Demo-Film aus dem Arbeitsalltag der Theo-Lorch-Werkstätten und einem Messestand freuen wir uns wieder auf viele Besucher und gute Gespräche. Wenn Gott dann noch seine Hand beim Wetter mit im Spiel hat und die Sonne scheint, dann wird auch das 138. Jahresfest  wieder eine gelungene Veranstaltung. Kommen Sie zu uns, wir freuen uns auf Sie. 

 

Save the Date: 20. Juli 2014

Nicht alles, was aus Amerika kommt ist gut. Aber manches schon:
Die Amerikaner verschicken häufig vor Hochzeiten sogenannte 'Save the Date'-Karten. Das bedeutet nichts anderes, als dass man sich einen Termin schon einmal vormerken und für diesen Tag nichts anderes vornehmen soll.

Das legen wir Ihnen heute auch ans Herz:  merken Sie sich doch den 20. Juli 2014 vor. Da öffnet der Standort Bietigheim wieder einmal seine Türen. Die Programmplanung ist gerade in vollem Gange, aber für Sie ist bestimmt etwas dabei. Also bitte schon einmal in den Kalender eintragen:

20. Juli 2014 // Tag der offenen Tür// Standort Bietigheim  // 11 - 17 Uhr