Vorbereitung aufs Arbeitsleben

Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln und für berufliche Ziele lernen – bei uns macht das Menschen mit Behinderung viel Freude.

Berufsbildung

Beruflich orientieren und qualifizieren

Berufsbildungsbereich – das klingt kompliziert, ist aber eigentlich ganz einfach. Nach der Schule ist der Berufsbildungsbereich die erste Station für alle Neuen bei den Theo-Lorch-Werkstätten. Dort bauen die Teilnehmer während einer zweijährigen Grundausbildung ihre individuellen Fähigkeiten weiter aus. Sie entwickeln mehr Selbstvertrauen und bilden sich systematisch für die Berufsvorbereitung weiter.

Unsere qualifizierten Berufsbegleiterinnen und -begleiter bereiten Menschen mit Behinderung auf geeignete Tätigkeiten im Arbeitsbereich der Theo-Lorch-Werkstätten oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vor. Diese praxisnahe Ausbildung bieten wir in allen Häusern an. Die persönliche Förderung orientiert sich dabei an den Kompetenzen und Wünschen jedes Teilnehmers, die wir in der Anfangsphase gemeinsam herausfinden.

In den hellen, freundlichen und modernen Schulungsräumen der Theo-Lorch-Werkstätten macht das Lernen besonders großen Spaß. Monat für Monat wächst das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ein gutes Selbstwertgefühl entwickelt sich. Nicht nur die berufliche Bildung, sondern auch die Lebenssituation der Teilnehmer verbessert sich spürbar.

Für jeden Teilnehmer die optimalen Angebote

Die Grundausbildung in den Theo-Lorch-Werkstätten beginnt mit einem umfassenden Eingangsverfahren. Dabei gehen unsere Bildungsbegleiter/innen auf jeden Teilnehmer einzeln ein: Sind wir die geeignete Einrichtung für sie oder ihn? Welche berufsbildenden und ergänzenden Lernangebote unseres Hauses sind die richtigen? Welche Bereiche, Arbeitsfelder und Beschäftigungsmöglichkeiten kommen in Frage? Für jeden Teilnehmer wird ein persönlicher Rahmenlehrplan entwickelt.

Mit Grund- und Aufbaukursen gezielt fördern

Während der zweijährigen Ausbildung werden die fachtheoretischen und praktischen Schulungsmodule auf den Rahmenlehrplan jedes Teilnehmers abgestimmt. Durch geeignete Kurse, Projekte und Praktika lernen die Teilnehmer das selbstständige und gezielte Arbeiten. Je nach persönlichen Fähigkeiten und Interessen wird jeder Einzelne bestmöglich auf die Anforderungen im realen Arbeitsleben vorbereitet – ob im allgemeinen Arbeitsmarkt, an einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz oder in unseren Werkstätten.

Modernste Unterrichtsmethoden mit PC-Programmen für Rechnen, Lesen, Konzentration etc. gestalten das Lernen lebendig und abwechslungsreich.