Aktuell

Grußwort Ausgabe 01-02/2019

Grußwort des Geschäftsführers der Theo-Lorch-Werkstätten gGmbH – Ausgabe 01-02/2019

Liebe Leserinnen und Leser,

sind Sie gut in das neue Jahr gestartet? Man mag es kaum glauben, aber das erste Halbjahr ist schon wieder vorbei.  

Was erwartet die Theo-Lorch-Werkstätten in diesem Jahr? 2018 war ein Jahr, in dem wir viele neue Prozesse angestoßen haben. Da ist zum einen der Strategieprozess, über den ich bereits gesprochen habe. Zum anderen die Umstrukturierung des Produktionsbereiches. Der neue Fachbereich Jobcoaching und Vermittlung wurde eingerichtet und vieles mehr.

In diesem Jahr wollen wir diese Themen konsolidieren, die Prozesse zum Laufen bringen, so dass all die Schlagworte mit Leben gefüllt werden und in allen Bereichen ankommen. Denn es genügt nicht, immer Neues anzustoßen. Wir müssen auch schauen, dass wir das alles umsetzen können, damit jeder an seiner Position so arbeiten kann, dass wir das Beste für alle Beschäftigten, Mitarbeitenden und Kunden erreichen.  

Auch das Bundesteilhabegesetz wird uns weiter beschäftigen. Mit einem Projekt haben wir uns auf den Weg gemacht, geeignete Maßnahmen zu entwickeln, damit wir auch mit den neuen Rahmenbedingungen immer gute Arbeit und Teilhabemöglichkeiten für die Menschen erbringen können.

Falls Sie jetzt glauben, 2019 ist für die Theo-Lorch-Werkstätten ein ruhiges oder sogar langweiliges Jahr – das wird sicher nicht der Fall sein. Schließlich feiern wir dieses Jahr unseren 50. Geburtstag mit einem großen Inklusionsfestival mitten in der Gesellschaft auf dem Marktplatz in Ludwigsburg. Und ich kann Ihnen versprechen, das wird weder langweilig noch ruhig werden.  Darauf freuen wir uns schon und hoffen natürlich, dass Sie alle mit dabei sind, wenn es am 07. und 08. September heißt ‚Mensch, Mensch - Ein Festival‘.

Bis es so weit ist, vergehen noch ein paar Wochen. Darum wünsche ich Ihnen für heute eine schöne Sommerzeit.

Es grüßt Sie herzlich

Stefan Wegner
Geschäftsführer der Theo-Lorch-Werkstätten gGmbH